Dual studieren anstatt im Zwiespalt stagnieren!

Dualer Student Benedikt Müller

Autor

Ich war nach dem Abitur ratlos, welchen Weg ich einschlagen soll. Aus meiner Begeisterung für Autos heraus begann ich Fahrzeugtechnik zu studieren – das aber ohne wirklichen Erfolg. Was ich jedoch daraus für mich erkannt habe, ist, dass ich ein Mensch bin, der beim Lernen stetig den Praxisbezug braucht. Zudem war mir danach klar, dass ich in einer Branche arbeiten möchte, die mir alltäglich präsent ist und mit vielen Kunden zu tun hat.

So kam es, dass ich mich für ein Duales Studium im Fachbereich Immobilienwirtschaft entschieden habe. Im Zuge dessen habe ich bei HausplusRente als meinen Praxispartner zu arbeiten begonnen.

Ich bin rundum zufrieden mit dieser Entscheidung. Man hat mich sehr herzlich ins Team aufgenommen und mir von vornherein das nötige Vertrauen geschenkt. Fachlich gesehen habe ich ebenfalls die richtige Wahl für mein Studium und meine Zukunft getroffen: Viele Dinge, die ich in der Uni lerne, kann ich direkt in die Praxis umsetzen und genauso lerne ich bereits Vieles bei HausplusRente, bevor es dann auch in der Universität gelehrt wird.

Was ich eigentlich damit sagen möchte: Ich kann ein Duales Studium nur empfehlen. Man verdient Geld, lernt sehr viel und hat eine gute Abwechslung zwischen Arbeiten und Studieren. Darüber hinaus bietet es einem die Möglichkeit, in ein Unternehmen hineinzuwachsen sowie sich dadurch als wichtiger Mitarbeiter zu etablieren und das in einem Aufgabenbereich, der einem Spaß macht.

Also ein Appell an alle, die nicht wissen, ob sie nach der Schule erst arbeiten oder studieren sollen …

Macht einfach beides!

Weitere Beiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Glückliche Mehrgenerationen-Familie sitzt auf dem Sofa
Presse

Wirtschaftliche Freiheit für die Zukunft junger Menschen

Das Institut für Wirtschaftsforschung schätzt, dass in Deutschland aktuell 300-400 Milliarden EUR vererbt oder verschenkt werden. Doch auch ohne üppiges Erbe kann man als junger Mensch den Grundstein für seine wirtschaftliche Freiheit legen: mit Immvestify! Bereits mit einem Investment ab 500€ kann man „Miteigentümer“ eines Immobilienportfolios werden.